TORISCHE LINSEN

TORISCHE LINSEN

Torische Linsen werden zur Behandlung von Astigmatismus eingesetzt. Astigmatismus ist als Brechungsfehler bekannt, der sowohl bei der Hypermetropie als auch bei der Myopie auftritt. Bei Augen mit Astigmatismus erscheint ein verzerrtes Bild, weil der Fern- und der Nahsichttyp beeinträchtigt sind. Darüber hinaus werden Objekte mit einer normalerweise runden Form in einer ovalen Form gesehen. Nachts werden die Lichter stärker reflektiert und stören die Sicht. Intraokularlinsen werden im Allgemeinen bei Hypermetropiepatienten verwendet, die Schwierigkeiten haben, den nahen und fernen Abstand zu sehen. Es kann jedoch auch bei Patienten über 40 Jahren angewendet werden. Die natürliche Linse, die ihre Funktion verloren hat, wird entnommen und durch eine künstliche Linse ersetzt. Es werden auch Linsen zur Korrektur des Astigmatismus hergestellt. Diese werden torische Linsen genannt. Torische Linsen sind eine Art Intraokularlinse und werden heute häufig verwendet. Mit der Entwicklung neuer Technologien stehen viele weitere Linsen zur Verfügung. Heutzutage können Astigmatismus sowie Fern- und Nahsicht bei chirurgischen Eingriffen behandelt werden. Diese Intraokularlinsen haben erfolgreiche Ergebnisse bei Astigmatismus bis zu 6-7 Grad.

WIE WIRD DIE CHIRURGIE DURCHGEFÜHRT?

Zunächst werden alle erforderlichen Untersuchungen, Messungen und Tests am Patienten durchgeführt. Dann wird das am besten geeignete Intraokularlinsenmodell vom Arzt ausgesucht. Torische Linsenanwendungen werden auf die gleiche Weise durchgeführt wie normale Kataraktoperationen. Bei dieser Operation wird die Anästhesie mit Tropfen durchgeführt. Dann wird die natürliche Linse mit der beeinträchtigten Augenfunktion entfernt und durch eine torische (astigmatisierte) Linse ersetzt. Nach der Operation wird das Auge mit einem Verband geschlossen. Dieser Verband wird am Tag nach der Operation vom Arzt geöffnet. Der Patient kann seinen Alltag ohne Sehstörungen fortsetzen. Der Arzt verscheibt dem Patienten Tropfen, die er regelmäßig zu verwenden hat. Routinekontrollen werden wöchentlich und monatlich nach der Operation durchgeführt. Nach dieser Operation leidet der Patient nicht mehr an Astigmatismus. Die torische Linsenbehandlung dauert ca. 15 Minuten.

WAS SIND DIE VORTEILE?

  • Die Fähigkeit, refraktive Probleme in nahezu jedem Ausmaß zu behandeln
  • Schnelle visuelle Verbesserung
  • Vorhersehbare Ergebnisse
  • Hohe Wahrscheinlichkeit, Astigmatismus loszuwerden
  • Kein Verlust oder Verdünnung des Hornhautgewebes
  • Hohe optische Qualität
  • Kann bei Bedarf zusammen mit anderen Augenoperationen durchgeführt werden
  • Kann bei Bedarf wieder entnommen werden
  • Möglichkeit Brillen und Kontaktlinsen loszuwerden

Torische Linsenbehandlungen werden auf die gleiche Weise durchgeführt wie normale Kataraktoperationen. Diese Methode heilt auch im gleichen Prozess wie die Kataraktbehandlung. Die Methode weist keine Risikofaktoren auf, die in Zukunft die Inzidenz anderer Augenkrankheiten erhöhen könnten. Diese Methode beeinträchtigt auch andere chirurgische Eingriffe nicht. Torische Linsen sind High-Tech-Linsen, die von Patienten mit Astigmatismus sicher verwendet werden können.

Wenn der Patient aufgrund der Hornhaut Astigmatismus hat, kann der Astigmatismus mit einer Kataraktoperation mit einer torischen Linse korrigiert werden.